Kunst-Hopping-Wochenende

Kunst – Kunst – Kunst – nichts als Kunst! Von Vernissage über Open-Air-Live-Kunst bis hin zur Finissage war wirklich alles dabei an diesem Wochenende. Auftakt und Start ins Kunstwochenende: die Vernissage „Wild geworden“ bei Landmann 31, wo die Künstlerin Enai Tsirch Zenun ihre außergewöhnlichen und faszinierenden aus Fahrradschrott hergestellten „Recycling-Popart-Kunst-Objekte“ präsentierte (siehe auch meinen vorherigen Post). Aufgrund des traumhaften Herbstwetters ging es dann am Samstagnachmittag spontan aufs Eierplätzchen – unser 83. „Eierplätzchen-Montmartre“, bei dem die 8 teilnehmenden Künstler mit dem großen Interesse der Spaziergänger belohnt wurden. Zurück von der Ostsee und happy wieder auf dem Eierplätzchen mit dabei zu sein, kreierte Taugeroad im Stil von Jackson Pollock neue Kunstwerke! (siehe Video) Noch selig erfüllt von diesem wundervollen Nachmittag begaben wir uns mit Beginn der Dämmerung zügig auf den Heimweg, Kunst absetzen, Staub aus den Kleidern klopfen, kurzes Erfrischen und ab ins Filos – u.a. auch Künstlerstammkneipe – flugs ein Häppchen essen, und dann ging es auch schon weiter zur 2. Vernissage des Wochenendes bei unserem Freund und Galeristen Rolf Hartung nach Kalk. Die Künstlerlin Dasha Verne feierte Ihren 80. Geburtstag mit dieser Vernissage zur ihrer Ausstellung „ÜberLebensWerk“. Aus ihren über 1000 Werken, entstanden seit 1963, hat Rolf Hartung Bilder ausgewählt, die die einzelnen Lebensphasen von Dasha Verne dokumentieren – beieindruckende großformatige Werke, eine wahrlich sehr gelungene und stimmige Retrospektive aus fünf Jahrzehnten. Zu guter Letzt machten wir uns am Sonntagnachmittag noch auf nach Nippes zur Finissage „Contemporary Art Weekend Cologne – Nippes“ im Atelier am Schillplatz von Vinya Cameron und donPaco. Und auch hier feierte man Geburtstag, donPaco am Tag der Vernissage und Vinya Cameron bei der gestrigen Finissage. So konnten wir mit einem Glas Sekt versehen die großartigen Werke dieser Gemeinschaftsausstellung – Teilnehmer: donPaco, Vinya Cameron, Leonie Dratwa, Aleksandra Lindek, Anne Ruffert, Anka Engel, Helena Katsiavara, bemen_art, Ruth Junghans – bewundern. Nach einem so wundervollen Kunst-Wochenende kann man doch wieder beschwingt in die Woche starten….

Ausstellung „Wild geworden“ noch bis 25.01.2020
Ausstellung „ÜberLebensWerk“ noch bis 02.11.2019
nächstes „Viertel Vor“ 03.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.